1 Mio. sind mal Viele und mal Wenige – wie unterschiedlich Pro7 diese Zahl einschätzt

Erst heute wurde im Fernsehen bei „Pro7 taff“ eine Zahl genannt, die mich dezent ausgedrückt wütend macht. Es sollen sich inzwischen jedes Jahr 1 Mio. Deutsche einer Schönheits OP unterziehen, obwohl die meisten dadurch entsetzlich aussehen, aber dass ist hier nicht das Thema. Thema ist die 1 Mio., denn es wurde als extrem viel gewertet.

Sehr komisch ist hingegen, die 1 Mio. schwerst MCS Kranken in Deutschland gelten als Pipifax, unbedeutend, unnötig uns zu erwähnen oder gar zu helfen.

Den Medien ist das Thema MCS egal, ich weiß das aus eigener Erfahrung, denn inzwischen habe ich jeden größeren Sender und viele deutsche Zeitungen informiert. Keiner hat mir jemals eine eigens auf meine Mail verfasste Antwort zukommen lassen, auch nicht in Situationen von Lebensgefahr, in der ich absolut verzweifelt versucht habe nicht abzukratzen und um Hilfe flehte. Auch Pro7 habe ich angeschrieben, sogar mehrfach, per Mail und auf deren Facebookseite, keine Reaktion, wie von allen Anderen. Man sendet mir höchstens mal völlig unpassende Fertigsatzbausteine, aus deren Standardsortiment an Abwimmelphrasen, ein gängiges Procedere an Unverschämtheiten. All diese Redaktionen scheinen ernsthaft zu denken, wir Menschen seien zu dumm das zu merken.

Ich bin nicht zu dumm, ich habe das gemerkt und es passt mir nicht. In der Zeit, in der ein Hanswurst eine Mail zusammenfügt, hätte eine Weiterleitung an eine fähige Person in der Redaktion stattfinden können, fähig in Sachen Mitgefühl und Umweltgeschehen. Eine Person muss doch mal begreifen, dass Beauty wesentlich viel weniger wert ist, als das Überleben von Schwerkranken. Ich sage es deutlich, mein Leben alleine ist viel wichtiger, als aufgeblasene Brüste oder Lidstraffungen.

Ich bin ein Mensch, ich habe Schmerzen, zugefügt von der Allgemeinheit. Ich habe das Recht auf Teilhabe am Leben, aber mir wird es genommen. Wieso ist das keine Berichterstattung wert? Warum sind 1 Mio. schwerst MCS Kranke nichts wert, aber 1 Mio. freiwillig operierte Typen, mit belanglosem Anliegen???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.